Möbel richtig einlagern - Tipps & Tricks

Von Storebox · Leben & Lagern

Beim Einlagern von Möbeln gibt es einige wichtige Punkte, die du unbedingt beachten solltest. In diesem Beitrag verraten wir dir wertvolle Tipps, wie du deine liebgewonnenen Möbelstücke sicher aufbewahren kannst.

Möbel richtig einlagern

Wie du deine Möbel richtig lagerst

Der Umzug steht bevor und deine alte Wohnung muss ausgeräumt werden, jedoch kannst du die neue Wohnung erst später beziehen? Du planst aufgrund deines Jobs oder Studiums einige Zeit im Ausland zu verbringen und willst deine Wohnung untervermieten? Oder aber es steht eine Renovierung an und deine Habseligkeiten müssen irgendwohin ausgelagert werden?
Diese Situationen werfen eine gemeinsame Frage auf: wohin mit deinem ganzen Hab und Gut? Fest steht, dass alle deine Möbel meist nicht in der alten Wohnung bleiben können und daher ein neues, vorübergehendes Zuhause brauchen. Von einigen gebrauchten Möbelstücken kannst du dich in so einer Phase leicht trennen und verschenkst, spendest oder verkaufst sie. Für besondere Lieblingsstücke hingegen möchtest du bestimmt einen sicheren Ort finden, an dem du sie einlagern kannst, bis sie wieder benötigt werden. Bei der Lagerung von Möbeln gilt es jedoch einige wichtige Punkte zu beachten.

Tipp 1: Möbel vorher reinigen 

Besonders bei der langfristigen Einlagerung von Möbeln sollten diese vorher gereinigt und eventuell eingeölt werden. Für die Reinigung verwendest du am besten ein leicht feuchtes Tuch und etwas Seife. Für Holzmöbel eignet sich außerdem ein spezielles Öl, mit dem die Möbel behandelt werden. Die Ölschicht bietet einen zusätzlichen Schutz gegen Feuchtigkeit und das Holz wird dadurch gepflegt. So hast du an deinen Möbeln, wenn du sie wieder zu dir in die Wohnung holst, noch lange Freude. 

Tipp 2: Den richtigen Ort auswählen

Das Kellerabteil von Freunden oder Verwandten mag auf den ersten Blick als gute Wahl erscheinen. Doch Kellerabteile sind für die fachgerechte Möbellagerung durch die hohe Luftfeuchtigkeit oft völlig ungeeignet. Durch die lange Einwirkung von Feuchtigkeit gehen die Möbel beim Einlagern kaputt: vom spröden Lack, über Verfärbungen bis hin zum Schimmel- und Insektenbefall kann alles vorkommen. Auch der Dachboden eignet sich nicht unbedingt als Einlagerungsort für deine Möbel: hohe Temperaturschwankungen und direkte Sonneneinstrahlung resultieren in Rissen und Lackschäden. 

Tipp 3: Möbel schützen

Besonders sensible Stücke, wie Polster oder Sofas kannst du auch mit einer luftdurchlässigen Folie oder mit Tüchern abdecken. Hierbei solltest du keine Plastikfolie verwenden, da diese zu Kondenswasserbildung führt. Durch eine Abdeckung verhinderst du, dass sich Staub festsetzt und ersparst dir später eine aufwendige Grundreinigung. 

Tipp 4: Auf die Belüftung achten

Der vierte Tipp für das Einlagern von Möbeln betrifft die Belüftung der Möbelstücke. Wir empfehlen dir, Möbelstücke nicht direkt am Boden, sondern auf einem Untergestell (zum Beispiel auf einer Palette) aufzustellen. Dadurch wird das Möbelstück auch von unten belüftet und es kann der Schimmelbildung entgegengewirkt werden.

Storebox - sicher lagern mit smarter Sensorik

Storebox als Möbellager bietet dir eine günstige und optimale Möglichkeit zum Aufbewahren deines Mobiliars. Du hast die Wahl zwischen verschieden großen Abteilen in unseren zentralen Standorten. Dein Abteil ist mit einem personalisierten Code rund um die Uhr begehbar. Im Vergleich zu den klassischen Containerlagern, die sich meistens außerhalb der Stadt befinden, liegt dein Storebox Lagerabteil direkt in deiner Nachbarschaft. Die smarte Sensorik misst zudem in Echtzeit die Temperatur und Luftfeuchtigkeit. Unser Versicherungspaket bietet dir außerdem einen optimalen Schutz. So kannst du deine Möbelstücke mit ruhigem Gewissen bei uns einlagern! 

Du möchtest deine Möbel sicher, trocken und unkompliziert lagern? Informiere dich gleich über unser Angebot!

Jetzt anfragen