Lagerraum mieten im Westen Berlins – Wilmersdorf, Steglitz

Lager mieten in Wilmersdorf

Bis zur Fusion mit Charlottenburg 2001 war Wilmersdorf ein eigenständiger Bezirk im Westen Berlins. Heute ist Wilmersdorf ein Ortsteil im Berliner Bezirk Charlottenburg-Wilmersdorf. Im Vergleich zu anderen Bezirken, wo es oftmals laut und wild zugeht, setzt man in Charlottenburg-Wilmersdorf eher auf etwas ruhigere Töne. Es ist alles ein wenig gesetzter, eleganter und stilvoller. Bei einem Streifzug durch den Bezirk stoßt man auf prachtvolle Bauten in den Seitenstraßen des Kurfürstendamms und im Grunewald, sowie auf vereinzelt moderne Architektur. Der Kurfürstendamm ist mit Sicherheit das Herzstück der City West und mit der Eröffnung des Bikini Hauses kommt wieder ein ganz neues Flair in diese Gegend.

Im gesamten Bezirk Charlottenburg-Wilmersdorf kommen lediglich ca. 5.000 Einwohner auf einen km². Im Ortsteil Wilmersdorf sind es allerdings rund 14.000 Einwohner/km². Diese hohe Bevölkerungsdichte ist vor allem den beliebten Vierteln und Stadtquartieren zu verdanken. Auch die Verkehrsanbindungen lassen keine Wünsche offen.

Eine hohe Bevölkerungsdichte sowie steigende Immobilienpreise bringen vor allem eines mit sich: anwachsenden Platzmangel! Mieten werden teurer, Wohnungen werden kleiner und der Platz wird dadurch enger. Das Problem dabei ist allerdings, dass die Menschen infolgedessen nicht auch weniger Besitz haben. Also, wohin mit all den persönlichen Dingen? Ein externes Mietlager ist dabei die effizienteste Option. Einfach einen Lagerraum in der benötigten Größe anmieten und alle Dinge darin verstauen welche nicht jeden Tag benötigt werden.

Ein ähnliches Szenario lässt sich im Berliner Ortsteil Steglitz beobachten.

Image

Selfstorage im Westen von Berlin – Steglitz

Der Berliner Ortsteil Steglitz befindet sich ebenfalls im Westen von Berlin und ist Teil des sechsten Berliner Verwaltungsbezirks Steglitz-Zehlendorf. Wie auch Wilmersdorf ist Steglitz ein traditionell, bürgerlich geprägter Bezirk und besitzt zahlreiche Wohngebiete. Die Steglitzer Schloßstraße bildet den Kern des Stadtteils. Sie ist die zweitgrößte Einkaufsstraße Berlins und somit ein zentraler Ort im Südwesten von Berlin.

Aktuell beherbergt Steglitz bereits mehr als 75.000 Menschen und kommt auf eine Bevölkerungsdichte von ca. 11.000 Einwohner/km². Auch das ist sehr viel, wenn man bedenkt, dass im Verwaltungsbezirk Steglitz-Zehlendorf durchschnittlich lediglich rund 3.000 Einwohner auf einen km² kommen. Um auch hier die Einwohner zu entlasten und mehr Platz zu schaffen, eignen sich Selfstorage Lagerräume optimal.

Im Folgenden geben wir einen Überblick was man so alles in einem solchen Lagerabteil unterbringen kann und welche Vorzüge der Selfstorage Anbieter Storebox mit sich bringt.

Warum einen Lagerraum mieten?

Ein externer Lagerraum ist eine sehr praktische Wohnraumerweiterung. Es kann so gut wie alles in einem Mietlager verstaut werden. Hier ein paar Beispiele was alles eingelagert werden kann:

  • Winter-, Sommer- und Kinderkleidung – am besten Luftdicht verpackt
  • Autozubehör – Reifen, Ersatzteile, Innenausstattung etc.
  • Sportequipment – Ski und Snowboards, Angeln, Fahrräder, etc.
  • Baumaterialien – Werkzeuge, Baustoffe, etc.
  • Möbel und Dekoration – während einem Umzug beispielsweise
  • Aufbewahrungspflichtige Akten und Dokumente
  • Ware von einem Onlinehandel und Flohmarktware
  • Karnevalkostüme während der Off-Season
  • Bücher und Wein
  • Und vieles mehr…


Alle diese Dinge können ganz einfach und vor allem sicher in einem Lagerraum ordnungsgemäß verstaut werden. Vor allem sensible Akten und Dokumente sind in einem trockenen und beheizten Lagerraum besser aufgehoben als in einem feuchten, modrigen Keller. Der Selfstorage Anbieter Storebox erfüllt alle nötigen Kriterien für einen sicheren Lagerplatz.

Mehr Infos zum Thema Aktenlagerung Deutschland (rechtliche Hinweise, Aufbewahrungspflichten, etc.) können auf der Seite: Aktenlager Deutschland nachgelesen werden.


Storebox – der Selfstorage Anbieter im Westen von Berlin

Der smarte Selfstorage Anbieter Storebox kommt jetzt auch in den Westen von Berlin. Mit zentralen Standorten betreibt Storebox Lagerräume in deiner Nähe. Alle Locations sind videoüberwacht und mit Sensoren ausgestattet. Diese messen Raumtemperatur und Luftfeuchtigkeit in Echtzeit, um permanent optimale Lagerbedingungen zu gewährleisten.

Die Buchung eines Abteils ist ebenfalls sehr einfach. Online oder via App (iOS oder Android) ein Lagerabteil in der passenden Größe, am Standort deiner Wahl auswählen und los geht’s. Danach den Versicherungsrahmen sowie die Laufzeit auswählen (12 Monate, 6 Monate oder monatlich kündbar). Noch eventuell zusätzliche Features hinzufügen (umweltfreundliche Aufbewahrungsboxen oder Schwerlastregale) und die Buchung abschließen. Unmittelbar danach erhältst du deinen persönlichen 4-stelligen Zutrittscode. Dieser gewährt dir ab sofort 24/7 Zutritt zu deinem Abteil. Du kannst also rund um die Uhr einlagern.

Selfstorage Standorte

mehr Standorte


Wenn du noch Fragen zu deinem Lager im Westen von Berlin hast, dann melde dich doch einfach bei uns. Unter der Nummer 0800 366 64 46 oder via E-Mail service@storebox.de beraten wir dich sehr gerne.

Wir hoffen wir konnten dir mit diesem Beitrag helfen und freuen uns von dir zu hören!

Dein Storebox-Team Berlin

Faire Preise

Abteile sind in verschiedenen Größen buchbar und kosten ab 36,99 € pro m²/Monat, dazu gibt es flexible Versicherungspakete.

24/7 Zutritt

Dein Abteil ist nach der Buchung sofort verfügbar und mit deinem persönlichen Zugangscode rund um die Uhr zugänglich.

Sicher & Einfach

Alle Storeboxen sind im Erdgeschoß, barrierefrei erreichbar, doppelt gesichert, überwacht, versichert und mit modernen Sensoren ausgestattet.

Anfrageformular


3161


Lagerabteile

10730


Gesamtfläche in m²

78


Storeboxes europaweit