Businesstrend „Networking im Coworking“

Nicht mehr nur Selbstständige bzw. Start-ups haben das Konzept Coworking für sich entdeckt, auch große Unternehmen sind inzwischen vom Modell überzeugt. Denn Coworking beruht nicht mehr nur auf der Tatsache, dass man sich ein Büro aus Kostengründen teilt. Vielmehr geht es um das Miteinander, um den Austausch und die gegenseitige Unterstützung. Coworking Spaces mit vielfältigem Publikum aus den unterschiedlichsten Branchen sind ein Nährboden für erfolgreiche Ideen.

Networking im Coworking
Networken in gemütlicher Atmosphäre © Photo by Helena Lopes on Unsplash

Wer sich überlegt einen Platz in einem Coworking anzumieten, sollte sich im Klaren darüber sein, dass man nur mit ein paar Grundwerten dort auch erfolgreich sein kann. Jemand der nur hinter verschlossenen Türen arbeitet, wird nicht von gegenseitiger Unterstützung profitieren. Kollaboration ist das Keyword – denn nur so kann man von den Stärken und Fähigkeiten der anderen CoWorker profitieren, gemeinsame Projekte starten und das Gemeinschaftsgefühl gegebenenfalls sogar auf private Freundschaften ausweiten. Coworking ist also ideal zum Auf- und Ausbau des eigenen Netzwerks und zum Stärken der beruflichen Karriere. Zeit sich also ein paar der Anbieter im näheren Umfeld unserer Storebox-Standorte anzusehen:

# dieBOX in St.Pölten
Als erster Coworking-Space in St. Pölten bietet dieBOX auf 480m² ein repräsentatives Areal mit genügend Raum für Ideen und persönliche Entfaltung. Neben Jungunternehmern, Freiberuflern und Start-ups gibt es auch für Studenten genügend Raum zu guten Konditionen.
Zu mieten gibt es flexible oder fix zugeteilte Arbeitsplätze. Vom ergonomischen Drehstuhl, über Schränke und versperrbare Rollcontainer, bis hin zur frei nutzbaren kompletten Büroinfrastruktur, bleiben keine Wünsche offen. Ein voll ausgestatteter Loungebereich mit Küche schafft zudem optimale Voraussetzungen zum Networking. 
Preise starten bei 24€ am Tag bis hin zu 340€ monatlich als Komplettangebot.

Coworking dieBox
Einladende Arbeitsplätze © Photo by dieBOX St. Pölten

# W48 Startup Lofts in Wien
Die loftartigen Arbeitsmöglichkeiten im W48 in der Wattgasse im 17. Bezirk in Wien bieten modernste Ausstattung im trendigen Design. Verschiedene Lounges und eine Café Bar bieten zudem genügend Möglichkeiten zum Networken – schnelle Meetings, Brainstorming oder eine kurze Pause in einer einladenden Umgebung. 
Unterstützung gibt es auch in Form von Shared Services. Erfahrene Mitarbeiter geben Rat zu Buchhaltungsthemen, Rechtsberatung, Steuerberatung oder aber auch Online Marketing, Grafik & Design oder Websites & Hosting. Inspirationen inklusive! 
Wer sein Business gleich direkt mit dem täglichen Sportprogramm verbinden möchte, ist in den W48 Startup Lofts besonders gut aufgehoben. Denn hier gibt es auch eine Sport & Gaming Area. Bei Yoga, Crossfit, Basketball oder Tischfußball kann man sich auspowern oder den Geschäftspartner direkt zum Playstation-Duell fordern. 
Die Preise für dieses Rund-um-Paket starten bei 249€ im Monat.

Fitness im CoworkingFitness direkt am Arbeitsplatz © Photo by W48 Startup Lofts

# Sankt Oberholz in Berlin
Mit zwei Standorten mitten in Berlin bietet das St. Oberholz  auf über 1100 m² neben Arbeitsplätzen auch genügend Platz für moderne Teamräume und Konferenzräume. Speziell für Projektteams und Unternehmen in der frühen Phase, können ganze Räume gemietet werden, die mit den Basics ausgestattet sind, inklusive einem Schild mit Firmennamen am Eingang. 
Sowohl am Rosenthaler Platz als auch im zwei Blöcke entfernten Zehdenicker ist ein Speciality Coffee im Erdgeschoß angesiedelt und lädt zum ungezwungenen Networken ein. 
Die Preise liegen für eine Basismitgliedschaft bei 99€, doppelt so viel zahlt man für die volle Nutzung. Auch Tagestickets- und Stundentickets können ab 4€ gelöst werden. Teamräume gibt‘s je nach Größe ab 790€ im Monat.

Coworking Sankt OberholzUrbane Besprechungsräume © Photo by Sankt Oberholz

# Stockwerk in Wien
Auch im 15. Bezirk in Wien findet sich ein riesiges Coworking Space auf 4 Ebenen. Das Stockwerk bietet neben üblicher Büroausstattung auch eine Bühne und Tischtennis. Ein Event-Space ist im Erdgeschoß des Stockwerk angeschlossen, der als Treffpunkt, Arbeits- und Veranstaltungsraum dient – inspirierend, urban und offen. 
Bei der Preisauswahl kann zwischen einer fixen monatlichen Bindung ab 200€ oder einer flexiblen Rate auf Tagesbasis ab 15€ entschieden werden. Extras wie Kaffee, Schließfach oder Firmenschild können zugebucht werden.

Coworking StockwerkEinladend und freundlich © Photo by Stockwerk Wien

# WeWork in Berlin
Insgesamt 9 Standorte bietet WeWork in Berlin an. Das internationale Unternehmen hat innerhalb Europas auch Standorte in Tschechien, Polen und Italien. Kaffee kommt aus der Privatrösterei. Es gibt jeglichen Bürobedarf, Craft-Bier vom Fass, ein weltweites Netzwerk und regelmäßige Mitarbeiter-Events. Außerdem profitieren die Mitglieder von einer riesigen Community – Feedback zu Produkten in Echtzeit, Empfehlungen für Dienstleister oder andere Erfahrungen sind immer inklusive. WeWork hat zudem noch besondere Tarife für Krankenversicherungen, Buchhaltungssoftware, Fitnessstudio und vieles mehr ausgehandelt. 
Je nach Standort und Anforderungen bekommt man einen Hot Desk ab 350€, einen fixen Schreibtisch ab 450€ monatlich. Das eigene Büro beginnt bei 540€.

Coworking WeWorkGemütlicher Lounge-Bereich © Photo by WeWork 

Networking als Erfolgsrezept
Gegenseitige Unterstützung, Zusammenarbeit und Kreativitätsförderung steht bei allen Coworkings im Mittelpunkt. Alle Unternehmen versuchen möglichst viele Möglichkeiten zu schaffen, wie sich die Mitglieder optimal austauschen und connecten können. So unterschiedlich die Menschen, so unterschiedlich auch das Angebot – vom Basis-Modell bis hin zur Luxus-Variante. Egal ob hip, modern, familienfreundlich oder nachhaltig, bietet jedes seinen besonderen Flair und findet für jede spezielle Zielgruppe den idealen Arbeitsplatz. Ein offenes Herangehen an andere Menschen und ein gewisses Einfühlungsvermögen sind allerdings Voraussetzung, um sich in einem Coworking Office wohl zu fühlen.

Was Coworking-Spaces meist leider nicht im Angebot haben, ist größerer Stauraum für Akten, Produkte und so weiter. Da kann aber Storebox Abhilfe schaffen - gut erreichbar und nicht weit entfernt von den vorgestellten Coworking-Spaces gelegen, bieten wir die perfekte Ergänzung für das Einlagern von allem, das nicht unbedingt am Schreibtisch liegen muss. Eine Storebox, kann natürlich genauso wie das Büro geteilt werden. Zwinkernd

Noch mehr Details zum Thema Coworking gibt‘s übrigens auch in einem unserer Blogartikel vom letzten Jahr „Coworking oder arbeiten wir zusammen!“.

Viel Erfolg und bis bald!

Networking

Zurück