Diese 10 Dinge solltest du in Mainz nicht verpassen

Nicht mehr lange und unsere erste Storebox eröffnet in der der Landeshauptstadt von Rheinland-Pfalz - in Mainz. Grund genug uns mal anzusehen, was uns dort an Kulinarik, Leben und Must-sees erwarten wird… Denn sehr viel mehr, als Stereotypen haben wir von der Stadt am Rhein noch nicht mitbekommen. Also lasst uns gemeinsam in eine bunte Welt eintauchen – denn die Mainzer sollen ein Talent dafür haben, sich das Leben schön zu machen Lachend

#1 Einmal die Fastnacht miterleben
Zwischen Weiberfastnacht und Fastnachtsdienstag steigt mit der Straßenfastnacht in Mainz wohl eine der größten Partys Deutschlands. Denn es ist der Höhepunkt der Faschingszeit / Karnevalszeit, bevor diese am Aschermittwoch begraben wird. In Mainz spricht man sogar von einer fünften Jahreszeit – der närrischen Zeit. Ein paar richtig gute Tipps für die Fastnacht in Mainz gibt’s hier nachzulesen. Man muss es eigentlich einmal gesehen haben, denn die Stadt dreht dabei kollektiv durch Cool

Mainzer Fastnacht
Mainzer Fastnacht

#2 Typische Mainzer Köstlichkeiten probieren 
Weck, Worscht un Woi bekommt man an jeder Ecke. Bei dieser Bestellung erhält man ein Brötchen, ein Stück warme Fleischwurst mit Senf und ein Glas Weißwein. Als vegetarische Alternative gibt’s Brezeln mit Spundekäs, also einer Art Aufstrich-Mischung bzw. Dip aus Frischkäse und Quark mit diversen Gewürzen. Um die typischen Köstlichkeiten zu probieren, ist ein Besuch des Wochenmarkts am Dienstag, Freitag und Samstag sehr zu empfehlen. Im Schatten des Doms genießt man hier saisonale Köstlichkeiten in besonderer Atmosphäre. Sehr beliebt dabei auch das Marktfrühstück.

SpundekäsTypisches Gericht - Spundekäs mit Brezeln

#3 Am Gartenfeldplatz flanieren
Vor allem im Sommer ist der Gartenfeldplatz (noch) ein echter „Geheimtipp“. Man könnte sagen, es handelt sich um eine Art Hipster-Viertel: dem Eiscafé N‘Eis mit kreativen Ideen und ausgefallenen Sorten, wie Milchreis, Gurke oder Olivenöl muss man genauso einen Besuch abstatten wie den kleinen Buchhandlungen (mit limitierten Ausgaben und Kleinstauflagen) oder auch den zahlreichen Vintage-Läden. Egal ob Cafés, Bars oder Shops – alles ist liebevoll eingerichtet und lädt zum geselligen Miteinander ein.

Außergewöhnliche Eissorten am Gartenfeldplatz
Außergewöhnliche Eissorten am Gartenfeldplatz (Photo by Brooke Lark on Unsplash)

#4 Sich selbst eine Meinung zum Rathaus bilden
Es kommt darauf an wen man fragt, ob das Rathaus nun ein architektonisches Meisterwerk oder eine Verschandelung der Stadt ist. Vom dänischen Architekt Arne Jacobsen entworfen braucht es aber aktuell leider dringend eine Komplettsanierung. Dieses „Kunstwerk“ sollte man sich auf alle Fälle ansehen, um festzustellen ob es genial oder genial daneben ist.

Mainzer Rathaus
Mainzer Rathaus - architektonisches Meisterwerk?

#5 In die Welt des Buchdrucks eintauchen
Johannes Gutenberg ist das bekannteste Kind der Stadt, weshalb die Stadt dem „Mann des Jahrtausends“ sogar ein eigenes Museum gewidmet hat. Das Gutenberg-Museum zeigt eindrucksvoll die tausende Jahre alte Geschichte der Schriftkultur aus aller Welt und ist nicht nur Typographie-Begeisterte zu empfehlen. Es ist eines der ältesten Druckmuseen der Welt. Hier kann man übrigens auch die Originalbibel aus der Mitte des 15. Jahrhunderts bewundern. Im Druckladen des Museums kann man schließlich selbst mit Bleibuchstaben arbeiten und die alte Welt des Buchdrucks ganz genau kennen lernen.

Gutenberg Museum
Gutenberg-Museum

#6 Relaxen am Rheinufer
Direkt an der Rheinpromenade kann man so richtig gut faulenzen und sich von der Erkundung der Stadt erholen. In der Mole am Winterhafen, einem Biergarten direkt am Rhein, kann man den ganzen Sommer in Liegestühlen die Aussicht genießen. Essen und Trinken gibt’s natürlich auch. Am letzten Juli-Wochenende finden am Rheinufer auch immer die Mainzer Sommerlichter statt – Musik und Feuerwerk inklusive. Sehr zu empfehlen ist auch der Rheinstrand in Mainz-Kastel. Zwar liegt dieser auf der anderen (manche Mainzer würden sogar sagen „auf der falschen“) Seite des Rheins und gehört daher bereits zu Wiesbaden, man hat aber eine perfekte Sicht auf Dom, Rathaus und dem Schloss von Mainz.

RheinuferRheinufer und Uferpromenade

#7 Einen Fußballsamstag miterleben
Nicht nur, dass bei jedem Tor von Mainz 05 in der Opel Arena der Narrhallamarsch (die Mainzer Fastnacht Hymne) ertönt, viele Bars werden zu einer Meeting-Zone von begeisterten Fußballfans. An solchen Tagen sollte man aber dringend auf seine Kleiderwahl achten. Mit einem roten T-Shirt ist man vorne mit dabei - viele liebenswerte Fremde werden dann sogleich zu neuen Freunden LachendZwinkernd

Mainz05 Opel Stadion
Opel Arena des Mainz05

#8 Die Mainzelmännchen besuchen 
Anton, Berti, Conni, Det, Edi und Fritzchen prägen seit über 55 Jahren die Werbeblöcke des in Mainz ansässigen Senders ZDF. Die Stadt Mainz ist daher der Namensgeber, echte Mainzer sind die Mainzelmännchen selbst aber nicht. Denn sie entstehen auf der anderen Rheinseite in Wiesbaden in einem 300 Jahre alten Fachwerkhaus. Im ZDF-Shop in der Mainzer Altstadt zu Füßen des Doms kann man die beliebten Figuren direkt mit nach Hause nehmen. Für alle anderen gibt’s einen Web-Shop

MainzelmännchenMainzelmännchen - doch kein Mainzer Original

#9 Ein Spaziergang durch die Mainzer Innenstadt
Das Stadtbild ist geprägt von wunderschönen und typischen Fachwerkhäusern und Steinpflastern. Ein besonders schönes „Postkartenmotiv“ ist dabei der Kirschgartenplatz – typischer geht es echt nicht. Das Lille Hus direkt am Platz serviert übrigens vegane Köstlichkeiten und zu Oma Else sollte man unbedingt mal zum Frühstück vorbeischauen. Zahlreiche gemütliche Cafés in den engen Gassen und kleinen Plätzen lassen zudem erahnen, dass die Mainzer Gemütlichkeit lieben.

Kirschgartenplatz in MainzKirschgartenplatz in Mainz

#10 Das Kaffeewissen auffrischen
In der Kaffeekommune gibt’s jederzeit den besten Kaffee inkl. Geschichte zur Herkunft und dem Hintergrund. Man weiß genau wo der Kaffe herkommt und vor allem von wem der Kaffee angebaut, geröstet und verarbeitet wurde. Einfach vorbeischauen oder hier direkt für einen Workshop anmelden!

KaffeekommuneIn der Kaffeekommune wird man bestens informiert (Photo by Nathan Dumlao on Unsplash)

Also viel Spaß beim Erkunden! Übrigens kannst du beim Spaziergang am Rheinufer auch mal unsere neue Storebox Mainz Rheinstraße begutachten Zwinkernd In der Rheinstraße 103 eröffnen wir das flexibelste Selfstorage in ganz Mainz – online buchen, 24/7 einlagern, digital überwacht und versichert!

Bis Bald!
Dein Storebox-Team

Zurück